StartseiteStartseite
 Neueste DokumenteNeueste Dokumente
Aktuelle Themen:
 Nacht­flug­ver­botNacht­flug­ver­bot
 FluglärmFluglärm
 Ausbau in der PolitikAusbau in der Politik
 Klagen gegen AusbauKlagen gegen Ausbau
 ProtestaktionenProtestaktionen
 PFV LandebahnPFV Landebahn
Service-Infos:
 Fluglärm-InfosFluglärm-Infos
 Schall­schutz­pro­grammSchall­schutz­pro­gramm
 FluglärmbeschwerdenFluglärmbeschwerden
 ...
 NewsletterNewsletter
 NutzungsregelnNutzungsregeln
 ImpressumImpressum
 DatenschutzerklärungDatenschutzerklärung
 Suchen ...
www.Flughafen.Unser-Forum.de
Informationen und Meinungen rund um die Ausbaupläne zum Frankfurter Flughafen
  
Das Eintragen eigener Beiträge oder beantworten vorhandener Beiträge ist derzeit gesperrt.
   BBI: 200. Montagsdemo - Gemeinsam zum Erfolg!BBI: 200. Montagsdemo - Gemeinsam zum Erfolg!  von: Bündnis der Bürgerinitiativen [2017-01-24 16:45]
Am 30. Januar 2017 findet im Terminal 1 die 200. Montags­demonstration am Frankfurter Flughafen statt.

Pressemitteilung Bündnis der Bürgerinitiativen vom 24.01.2017 (Thomas Scheffler)

Am 30. Januar 2017 beginnt um 18:00 Uhr im Terminal 1 die 200. Montagsdemonstration. Seit dem 14. November 2011 treffen sich jeden Montag hunderte vom Ausbau Betroffene, um gegen den raumunverträglichen Flughafen lautstark zu protestieren. 200 Montagsdemonstrationen und mehr als 50 Mahnwachen mit Reden, mit Diskussions- und Interviewrunden, mit gemeinsamem Singen und mit dem wöchentlichen Umzug durch das Terminal haben in den letzten fünf Jahren auch international beachtete Protestgeschichte geschrieben. Politik und Luftverkehrswirtschaft kommen an der Auseinandersetzung mit den kritischen Argumenten nicht vorbei.

Auf die Frage, was der Protest bewirkt, antwortet Thomas Scheffler, Sprecher des BBI Bündnis der Bürgerinitiativen: „Natürlich bringen die Montagsdemonstrationen etwas! Wir erinnern Politik und Fraport jeden Montag daran, dass dieser Flughafen raumunverträglich und der Ausbau ein Fehler ist. Die Region braucht keinen Flughafen, der hauptsächlich von Umsteigepassagieren lebt und dabei die Menschen mit unerträglichem Lärm überzieht, massiv zur Luftverschmutzung beiträgt sowie Gefahren für Leib und Leben durch Wirbelschleppen verursacht. Dieses Bewustsein wächst unaufhörlich. Wie wichtig es ist, immer wieder für ein Flugverbot in der gesetzlichen Nacht von 22 bis 6 Uhr zu kämpfen, zeigt der jüngste Vorstoß der Luftverkehrsgesellschaften zur Aufweichung der ohnehin unzureichenden Nachtflugbeschränkungen ab 23 Uhr."

Das Bündnis der Bürgerinitiativen und die Montagsdemonstranten sind Teil der Umweltorganisationen und Gewerkschaften, mit deren Unterstützung die 200. Montagsdemo stattfindet. Das einführende Grußwort wird von Landrat Thomas Will als Sprecher der Initiative Zukunft Rhein Main gehalten. Die Zukunft Rhein Main ist eine der wichtigsten Unterstützerinnen im Widerstand gegen den Ausbau des Flughafens. Weitere Grußworte sind ab Ende der Woche unter www.fluglaerm-rhein-main.de zu finden. Eine Teilnahme an der Demonstration haben unter anderem die Oberbürgermeister aus Offenbach, Frankfurt am Main und Mainz angekündigt.

Mit dem Hauptredner Uwe Hiksch, Bundesvorstandsmitglied der NaturFreunde Deutschlands e.V., zeigt das Bündnis, dass der Protest nicht auf das Rhein-Main Gebiet beschränkt ist. Er ist Teil einer weitreichenden Kritik an einer verfehlten Luftverkehrspolitik, welche die Klimakrise ignoriert und sich von Lobbyisten steuern lässt.

Thomas Scheffler weiter: „Wir werden nicht müde, jeden Montag auf die Missstände hinzuweisen. Unser großer Respekt und Dank gilt allen Mitstreiterinnen und Mitstreitern, die sich seit fünf Jahren jeden Montag beharrlich und unerschütterlich auf den Weg ins Terminal machen. Denn alle Teilnehmer wissen: Gemeinsam kommen wir zum Erfolg!"


Das „Bündnis der Bürgerinitiativen - Kein Flughafenausbau - Für ein Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr“,kurz: BBI, ist ein Zusammenschluss von mehr als 80 Initiativen. Das Bündnis streitet für die Wiedergewinnung und den Erhalt der Lebensqualität derMenschen im Rhein-Main-Gebiet. Es setzt sich für die Schaffung einer lebenswerten Region ein und fordert den Schutz der Menschen vor den schädlichen Auswirkungen des Luftverkehrs und erklärt sich solidarisch mit allen von Verkehrslärmbetroffenen Menschen. Das Bündnis fordert einen verantwortungsvollen Umgang mit der Mobilität.

Die gemeinsamen Ziele sind:

  • Verhinderung des Ausbaus des Frankfurter Flughafens und anderer Flughäfen in der Region
  • Schaffung von nächtlicher Ruhe durch ein absolutes Nachtflugverbot von 22 - 6 Uhr
  • Schaffung von rechtlich einklagbaren Grenzen der Belastung für die Bürgerinnen und Bürger
  • Verursachergerechte Zuordnung von Kosten auf die Luftverkehrsindustrie; Stopp der Subventionen
  • Verringerung der Flugbewegungen auf maximal 380.000/Jahr und der bestehenden Belastungen durch Fluglärm, Luftverschmutzung und Bodenverbrauch durch Flugverkehr im Rhein-Main-Gebiet
  • Stilllegung der Landebahn Nordwest
 MontagsdemosMontagsdemos
 Pressemitteilungen des BBIPressemitteilungen des BBI
Dokumente/Seiten/... die weiterhelfen könnten:
    BBI zur 250. Montagsdemo - Ruhe jetzt!BBI zur 250. Montagsdemo - Ruhe jetzt! 
    BBI: 100. Montagsdemo - ein Zeichen im Kampf um ein würdiges LebenBBI: 100. Montagsdemo - ein Zeichen im Kampf um ein würdiges Leben 
    BBI: 2014 - der Protest geht weiter!BBI: 2014 - der Protest geht weiter! 
     BBI : Vorabinformation zur 100. Montagsdemo BBI : Vorabinformation zur 100. Montagsdemo 
    BBI: Aufruf zur 150sten Montags­demonstration im Terminal BBI: Aufruf zur 150sten Montags­demonstration im Terminal  
    Pro­test­ak­tio­nen ge­gen Aus­bauPro­test­ak­tio­nen ge­gen Aus­bau 
    BBI: Mon­tags­de­mon­stra­tio­nen im Flug­ha­fen­ter­mi­nal BBI: Mon­tags­de­mon­stra­tio­nen im Flug­ha­fen­ter­mi­nal  
     Erste Montagsdemo im neuen Jahr Erste Montagsdemo im neuen Jahr 
    Süd-BI’s rufen zur 100. Montagsdemonstration aufSüd-BI’s rufen zur 100. Montagsdemonstration auf 
    100. Montagsdemo im Terminal - ein eindrucksvoller Protest 100. Montagsdemo im Terminal - ein eindrucksvoller Protest  
    1500 Menschen bei Montagsdemo1500 Menschen bei Montagsdemo 
     2500 Menschen bei der dritten Montagsdemo 2500 Menschen bei der dritten Montagsdemo 
   2018-06-11:  250. Montagsdemo des BBI im Flughafen-Terminal250. Montagsdemo des BBI im Flughafen-Terminal 
Wir freuen uns über Ihre Fragen und Ihr Feedback per Tel.: 06074 - 49 28 04 oder  per E-Mail
Lese-Empfehlung:  Erörterungstermin - Bericht vom 06.01.2006 (Vormittag)Erörterungstermin - Bericht vom 06.01.2006 (Vormittag)