StartseiteStartseite
 Neueste DokumenteNeueste Dokumente
Aktuelle Themen:
 Nacht­flug­ver­botNacht­flug­ver­bot
 FluglärmFluglärm
 Ausbau in der PolitikAusbau in der Politik
 Klagen gegen AusbauKlagen gegen Ausbau
 ProtestaktionenProtestaktionen
 PFV LandebahnPFV Landebahn
Service-Infos:
 Fluglärm-InfosFluglärm-Infos
 Schall­schutz­pro­grammSchall­schutz­pro­gramm
 FluglärmbeschwerdenFluglärmbeschwerden
 ...
 NewsletterNewsletter
 NutzungsregelnNutzungsregeln
 ImpressumImpressum
 DatenschutzerklärungDatenschutzerklärung
 Suchen ...
www.Flughafen.Unser-Forum.de
Informationen und Meinungen rund um die Ausbaupläne zum Frankfurter Flughafen
  
Das Eintragen eigener Beiträge oder beantworten vorhandener Beiträge ist derzeit gesperrt.
  2018-04-26:  Veranstaltung: Verspätungen und NachtflugverbotVeranstaltung: Verspätungen und Nachtflugverbot  von: cf [2018-04-23]
Auf einer Veranstaltung aus der Reihe "Wir und der Flughafen" in Mörfelden-Walldorf am 26. April 2018 wird über die Störung der Nachtruhe durch verspätete Landungen diskutiert.
Zeit: Do, 2018-04-26 19:00 
Ort:Rathaus Walldorf
Stadtverordneten­sitzungssaal, Flughafenstraße 37, 64546 Mörfelden-Walldorf
Veranstalter:Stadt Mörfelden-Walldorf, IGF

Referenten:

  • Heinz-Peter Becker, Bürgermeister (Einführung)
  • Regine Barth, Fluglärmschutzbeauftragte des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung am Flughafen Frankfurt
  • Thomas Norgall, BUND Landesverband Hessen.

Dass die Nachtruhe, durch verspätete Ankünfte nach 23.00 Uhr, erheblich gestört wird, ist leider immer wieder ein brisantes Thema im Rhein-Main Gebiet. Im letzten Herbst spitzte sich die Situation besonders zu, als die neu am Flughafen angesiedelten Low Cost Carrier wie Ryan Air und andere Ferienflieger immer wieder nach 2.00 Uhr landeten.

Wie das zuständige Ministerium solche Verspätungen überprüft, welche Instrumente zur Intervention bestehen und genutzt wurden und wie sich die Situation aktuell darstellt, wird Regine Barth, Fluglärmschutzbeauftragte des HMWVEL am Flughafen Frankfurt, vorstellen.

Der BUND hat die Verspätungssituation damals heftig kritisiert und somit zusätzlichen, öffentlichen Druck auf Ryanair ausgeübt. Thomas Norgall, vom BUND Landesverband Hessen, zeigt auf, warum der BUND das Thema aufgegriffen hat und welche Forderungen er an die Landesregierung stellt.

Im Anschluss bleibt noch ausreichend Zeit für eine Frage- und Diskussionsrunde.

Weitere Informationen können Sie dem Flyer zur Veranstaltung entnehmen.

Mit der Reihe „Wir und der Flughafen“ informiert die Stadt Mörfelden-Walldorf, in Zusammenarbeit mit der „Interessensgemeinschaft zur Bekämpfung des Fluglärms (IGF) Rhein-Main e.V.“ und der „Bürgerinitiative Mörfelden-Walldorf gegen Flughafenausbau für ein Nachtflugverbot von 22.00-6.00 Uhr“, über aktuelle Fragen rund um das Thema Frankfurter Flughafen.

 Ausnahmen vom Nachtflugverbot (FRA)Ausnahmen vom Nachtflugverbot (FRA)
 Info-VeranstaltungenInfo-Veranstaltungen
 Mörfelden-WalldorfMörfelden-Walldorf
Dokumente/Seiten/... die weiterhelfen könnten:
    FLK: Nachtflugverbot wirksam schützen – Nachtfluglärm weiter eindämmen! FLK: Nachtflugverbot wirksam schützen – Nachtfluglärm weiter eindämmen!  
    KAG: Beim Lärmschutz am Ball bleiben!KAG: Beim Lärmschutz am Ball bleiben! 
    KAG zum Lärmaktionsplan: Öffentlichkeit nicht beteiligtKAG zum Lärmaktionsplan: Öffentlichkeit nicht beteiligt 
    HMWEVL: Rechtliche Prüfung der Verspätungs­landungen gegen Ryanair eingeleitetHMWEVL: Rechtliche Prüfung der Verspätungs­landungen gegen Ryanair eingeleitet 
    HMWEVL: Druck auf Ryanair zeigt Wirkung HMWEVL: Druck auf Ryanair zeigt Wirkung  
Wir freuen uns über Ihre Fragen und Ihr Feedback per Tel.: 06074 - 49 28 04 oder  per E-Mail
Lese-Empfehlung:  Mönchwaldtunnel für den Verkehrs freigegebenMönchwaldtunnel für den Verkehrs freigegeben