FRA-Forum: Unser Flughafen-Forum
Protestflut zeigt Wirkung
Werden die Flugrouten über dem Taunus geändert?
Von: @-&lt;[ @ufgeflogen ]&gt;- <2001-06-04>
Es geschehen Zeichen und Wunder: die DFS ist bereit, über eine Flugroute zu diskutieren. Der Fluglärmschutzbeauftragte Bruinier und die DFS sind sich einig, dass man in Sachen Flugrouten über den Taunus-Gemeinden "etwas tun muss". In der nächsten Woche will Bruinier mit Experten und DFS beraten, wie man die Situation in den neu von Fluglärm betroffenen Taunus-Gemeinden entschärfen kann.

Das ist neu. Erinnern wir uns. Die Proteste der von der Solta-Vadim-Linie geplagten Gemeinden südlich des Flughafens - einige Gesprächsversuche der Bürgerinitiativen, halbherzig unterstützt von dem einen oder anderen Schreiben eines Bürgermeister an die DFS - verliefen völlig im Sand: nicht machbar, alles sei optimal wie es ist, lautete die kategorische Ablehnung der DFS auf alle Vorschläge (selbst die Höherlegung der Anfluglinie um 300m, die die DFS jetzt von sich aus dort eingeführt hat, wurde noch vor einem halben Jahr als nicht möglich abgelehnt). Nicht besser erging es bis jetzt Vorschlägen aus dem Main-Kinzig-Kreis, die eine Höherlegung der Anflugroute und den kontinuierlichen Sinkflug zur Entlastung der Bewohner gefordert hatten; inzwischen ist deswegen eine Klage eingereicht. Und auch die Bürgerinitiative WIDEMA, die nach langem zähen Bemühen eine minimale testweise Verlegung einer Startroute erreicht hat, hat dafür Jahre gebraucht.

In diesem Fall ist alles ganz anders. Die neuen Flugrouten sind gerade mal sechs Wochen in Kraft, da zeigt man schon Bereitschaft, sie zu ändern - obwohl die tatsächliche Belastung geringer ist als bei manchen anderen Orten, die sich völlig vergeblich beschwert haben. Woran das wohl liegt? Die Gegenwehr der neu vom Fluglärm betroffenen Gemeinden hat eine ganz andere Grössenordnung. Binnen kürzester Zeit haben sich in den neu betroffenen Gemeinden mehrere gut organisierte Bürgerinitiativen gebildet und haben bereits mit auffälligen Aktionen, wie der Demo auf dem Feldberg, von sich reden gemacht; einige sind inzwischen auch gegen den Ausbau des Flughafens. In den vergangenen Wochen wurden Tausende von Fluglärmbeschwerden von Anwohnern eingegeben, allein aus Kelkheim über 1200, aus dem kleinen Schmitten immerhin noch über 600. Ausserdem haben mehrere betroffene Städte und auch einige Privatleute bereits Klagen gegen die neuen Flugrouten eingereicht, ohne dass gross über die möglichen Erfolgsaussichten diskutiert wurde.

Eine mögliche Lösung sieht Bruinier in einer Verschiebung des Wegepunktes "Tabum" (was das Problem aufwirft, wer dann stattdessen den Lärm abkriegt), oder aber in einer Auflösung der engen Bündelung zugunsten einer gewissen Streuung, die er "etwas fairere Verteilung" nennt. Die Einführung einer Streuung wäre eine sensationelle Kehrtwendung, nachdem über Jahre hinweg immer eine noch bessere Bündelung im Vordergrund stand. Die Debatte über eine Streuung hat der Offenbacher Oberbürgermeister Grandke mit seiner Forderung nach einer "Demokratisierung des Fluglärms" in Gang gebracht. Mittlerweile werden solche Vorschläge auch von der DFS nicht mehr kategorisch abgelehnt - Streuung ist technisch viel einfacher als Bündelung.

Ob im konkreten Fall der Taunusrouten nun tatsächlich etwas passiert, ist natürlich noch nicht gesagt. Eine Diskussion über die Flugrouten wird es aber in jedem Fall geben: es handelt sich hier nicht um eine Geheimsache, die die DFS einfach beschliessen kann, sondern eine Sache des öffentlichen Interesses.
Ob eine vernünftige Lösung herauskommt oder nur St.Florian ("die Flugrouten sind da, wo sich die Leute am wenigsten wehren", um einen nicht unbekannten Piloten zu zitieren), wissen wir noch nicht. Eins sieht man aber, und das sollte alle vom Fluglärm Geplagten ermutigen: wenn man sich intensiv genug wehrt, kann man etwas erreichen. sogar gegen die DFS.
Themen hierzuAssciated topics:

TABUM Landeanflug SOLTA-VADIM -Linie

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Teilerfolg der Klagen gegen Taunus-Abflugrouten
Pressemitteilung des VGH Kassel vom 11. Februar 2003
Von: @(VGH Kassel) <2003-02-12>
   Mehr»
Veränderte Anflug- und Abflugrouten des Frankfurter Flughafens wurden in rechtswidriger Weise festgelegt
Privatperson war mit Klage vor dem VGH erfolgreich
Von: @(Instituts zur Abwehr von Gesundheitsgefahren durch Lärm e.V.) <2003-02-11>
   Mehr»
Flugroutenurteil: "Ein toller Erfolg"
VGH stellt Abwägungsfehler fest: Flugrouten über den Taunus müssen neu überdacht werden
Von: @(BUND Hessen) <2003-02-11>
   Mehr»
CDA-Anflugverfahren in der Nacht startet Mitte April
Tabum-Route wird nur geringfügig verändert
Von: @cf <2005-04-14>
Nach Mitteilung der DFS soll ab Mitte April beim Landeanflug auf den Frankfurter Flughafen nachts von 23 - 5 Uhr das CDA-Verfahren (Kontinuierlicher Sinkflug) eingesetzt werden. Davon erhofft man sich eine Reduzierung des Fluglärms im Bereich von etwa 20 bis 40 km Entfernung vom Flughafen. Außerdem wird die TABUM-Flugroute geringfügig in Richtung Westen verschoben.    Mehr»
DFS stellt neue Abflugrouten nach dem Ausbau vor
Von: @cf <2011-01-27>
Die neuen Flugrouten nehmen Gestalt an. Die DFS hat in der Fluglärm­kommission Pläne für Abflugrouten in Richtung Westen vorgestellt. Rheinland-Pfalz protestiert gegen die Fluglärmverlagerung in das Nachbarland.   Mehr»
Jühe fordert "gerechte Verteilung des Fluglärms"
Fluglärmkommission auf neuem Kurs - Streuung statt Bündelung?
Von: @-&lt;[ @ufgeflogen ]&gt;- <2003-10-19>
   Mehr»
Teilerfolg der Klagen gegen Taunus-Abflugrouten
Urteilsbegründung Kommunale Klagen ist auch da!
Von: @cf <2003-04-03>
   Mehr»
VGH-Urteil zu Taunus-Abflugrouten nicht rechtskräftig
Luftfahrt-Bundesamt und DFS wollen Revision
Von: @-&lt;[ @ufgeflogen ]&gt;- <2003-04-28>
   Mehr»
Klagen gegen Flugrouten
Von: @cf <2003-08-01>
   Mehr»
DFS: Probebetrieb für segmentiertes Anflugverfahren beginnt später
Pressemitteilung vom 15.10.2010
Von: @DFS Deutsche Flugsicherung GmbH <2010-10-16>
Der für den 16. Dezember vorgesehene Beginn des Probebetriebes für den gekrümmten Landeanflug auf den Frankfurter Flughafen verschiebt sich, weil noch weitere Untersuchungen erforderlich sind.   Mehr»
Satelliten­navi­gation GBAS geht in Betrieb
Von: @cf <2014-09-05>
Am Frank­furter Flug­hafen wurde das satel­liten­ge­stützte Anflug­system GBAS in Betrieb genom­men. Mit GBAS las­sen sich präzi­sere und neue, flexib­lere Anflug­verfahren reali­sieren. Aktuell sind aber nur wenige Flug­zeuge mit der nötigen Technik ausge­stattet   Mehr»
Fagen und Antworten zu "SOLTA-VADIM"
Der Versuch einer Einführung in die SOLTA-VADIM -Problematik ...
Von: @VBe <2000-11-20>
   Mehr»
VGH Kassel: Klage der Stadt Offenbach gegen Endanflug abgewiesen
Pressemitteilung 33/2013 vom 01.10.2013
Von: @Hessischer Verwaltungsgerichtshof (VGH Kassel) <2013-10-01>
Der VGH Kassel hat die Klage der Stadt Offenbach gegen die Endanflüge auf die Südbahn (25L) und die Nordwest-­Landebahn (25R) abgewiesen.   Mehr»
Vogelflug am Main und im Bereich der geplanten Landebahn Nordwest
Zwischenbericht zum laufenden Gutachten
Von: @Zukunft Rhein-Main <2003-12-01>
   Mehr»
Platzt der Staatsvertrag mit der Schweiz?
In der Schweiz formiert sich der Widerstand
Von: @-&lt;[ @ufgeflogen ]&gt;- <2002-05-04>
   Mehr»
Hanau wird mit Main-Kinzig-Kreis gegen Fluglärm klagen
Ist dieses das Einzige, was die Flughafenbetreiber noch verstehen ?
Von: @-&lt;[ @ufgeflogen ]&gt;- <2001-02-17>
   Mehr»
Fluglärm im Taunus ? ?
Protest gegen neue Flugrouten
Von: @-&lt;[ @ufgeflogen ]&gt;- <2001-02-21>
   Mehr»
Neue Flugrouten: kein Grund zur Erleichterung
Presseinformation des Aktionsbündnis "Bürger gegen SOLTA-VADIM"
Von: @S-V <2001-02-14>
   Mehr»
Neue An- und Abflugrouten für FRA sind beschlossen, aber noch geheim
Maulkorb für Mitglieder der Fluglärmkommission
Von: @CF <2000-12-21>
   Mehr»
Das Raumordnungsverfahren zum Flughafenausbau
Welche Möglichkeiten haben die Bürgerinnen und Bürger, sich gegen einen weiteren Ausbau des Flughafens zu wehren ?
Von: @(Bernd Kunz) <2001-06-08>
   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.