StartseiteStartseite
 Neueste DokumenteNeueste Dokumente
Aktuelle Themen:
 Nacht­flug­ver­botNacht­flug­ver­bot
 FluglärmFluglärm
 Ausbau in der PolitikAusbau in der Politik
 Klagen gegen AusbauKlagen gegen Ausbau
 ProtestaktionenProtestaktionen
 PFV LandebahnPFV Landebahn
Service-Infos:
 Fluglärm-InfosFluglärm-Infos
 Schall­schutz­pro­grammSchall­schutz­pro­gramm
 FluglärmbeschwerdenFluglärmbeschwerden
 ...
 NewsletterNewsletter
 NutzungsregelnNutzungsregeln
 ImpressumImpressum
 DatenschutzerklärungDatenschutzerklärung
 Suchen ...
www.Flughafen.Unser-Forum.de
Informationen und Meinungen rund um die Ausbaupläne zum Frankfurter Flughafen
  
Das Eintragen eigener Beiträge oder beantworten vorhandener Beiträge ist derzeit gesperrt.
   Planfeststellungsbeschluss auf Landtagswahl "getimet"?Planfeststellungsbeschluss auf Landtagswahl "getimet"?  von:  ironisch weg-mit-Roland-dem-abKOCHer [2007-12-01 05:38]
In Frankfurt soll eine Art Zweitflughafen entstehen
In Frankfurt soll eine Art Zweitflughafen entstehen
In Frankfurt soll eine Art Zweitflughafen entstehen
Proteste gegen gigantische Zerstörung des Lebensraums

Bericht von Freitag, 30. November 2007

http://linkszeitung.de/ ...


... Auch ein Roland Koch braucht nachts Ruhe

In der Öffentlichkeit weitestgehend unbekannt ist, daß Ministerpräsident Roland Koch (CDU) durchaus in der Lage ist, im Spannungsfeld zwischen Flugbewegungen und nächtlicher Ruhestörung Sensibilität und Tatkraft zu entwickeln. Koch hatte, so berichtete die FAZ, im Sommer 2001 die Polizei von Eschborn, seinem Familienwohnort, zu einem nächtlichen Einsatz gebeten. Koch war damals Aufsichtsratsvorsitzender der Fraport AG, an der das Land Hessen seinerzeit einen Anteil von etwa 45 Prozent hatte.

Die Polizei rückte dann nachts von Samstag auf Sonntag um zwei Uhr aus zu einer Feier auf einer in Nachbarschaft zu Kochs Wohnhaus befindlichen Tennisanlage. Es gelang über die Polizei den Veranstalter zu bitten, auf Kochs nächtliche Bedürfnisse zu achten. Der hessische Ministerpräsident hatte, wie er einräumte, vor einer mehrtägigen Reise in die Vereinigten Staaten dringend Ruhe gebraucht.

Man darf davon ausgehen, dass das Bedürfnis nach Ruhe bei regelmäßig arbeitenden Menschen ähnlich stark ausgeprägt ist. Die Menschen in den Städten rings um den Flughafen leiden mitunter Tag und Nacht. Dass die Polizei im Gegenzug nachts zwischen 22 und 6 Uhr bei Managern der Fraport AG an der Wohnungstür klingelt, um das Recht der Menschen in der Region auf Nachtruhe durchzusetzen, ist leider nur ein Wunschtraum von lärmgeplagten Anwohnern.
 HessenHessen
 Fraport AGFraport AG
 Rhein-Main-RegionRhein-Main-Region
Dokumente/Seiten/... die weiterhelfen könnten:
    Deutschland 
    Menschen in Südhessen leiden besonders stark unter FluglärmMenschen in Südhessen leiden besonders stark unter Fluglärm 
Wir freuen uns über Ihre Fragen und Ihr Feedback per Tel.: 06074 - 49 28 04 oder  per E-Mail
Lese-Empfehlung: Berkach