FRA-Forum: Unser Flughafen-Forum
Fraport täuscht die Öffentlichkeit
Riesen-Jumbo A380 erfordert völlige Neugestaltung des Frankfurter Flughafens
>> Raumordnungsverfahren schon wieder hinfällig
Von: @=&gt; BUND Hessen <2002-06-17>

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) wirft der Fraport AG eine Täuschung der Öffentlichkeit und der Genehmigungsbehörden vor. Der Einsatz des Riesen-Jumbo A380 erfordert eine völlige Umplanung des Frankfurter Flughafens. Das gerade formal abgeschlossene Raumordnungsverfahren ist nach Ansicht des BUND schon wieder wertlos. „Am Frankfurter Flughafen wird kein Stein auf dem anderen bleiben. Das Gesicht des Flughafens und seine Betriebsabläufe werden sich vollständig ändern“, prognostiziert BUNDvorstandssprecher Walter Raiss.

Nach Medienberichten vom 14.6.2002 will die Fraport den Bau einer Wartungshalle für den Riesen-Jumbo A380 in einem von der Planung der Nordwestlandebahn getrennten Genehmigungsverfahren durchsetzen, das bereits im Herbst diesen Jahres beginnen soll. Damit ist das gerade abgeschlossene Raumordnungsverfahren schon wieder wertlos. Dort wurde die jetzt bekannt gemachte Planung nicht als eigener Planungsfall behandelt. Eine einfache baurechtliche Genehmigung der Wartungshalle ist nicht möglich, da der Einsatz des Riesen-Jumbos auch eine Änderung der Rollwege und des bestehenden Bahnsystems erforderlich macht. Unter Planungsrechtlern ist unstrittig, dass bauliche Veränderungen an Start- und Landebahnen sowie an Abrollwegen die Notwendigkeit einer Planfeststellung auslösen. Erweiterungen und Neubauten von Wartungsanlagen und Terminals sind immer dann planfeststellungspflichtig, wenn sie zu wesentlichen Änderungen des Flughafens, des Flugbetriebs und insbesondere zu Kapazitätserweiterungen führen. Der Einsatz des Riesen-Jumbos mit über 500 Sitzplätzen am Frankfurter Flughafen macht außerdem den Bau eines dritten Terminals erforderlich. Auch dieser muss Bestandteil des nun angekündigten, zweiten Genehmigungsverfahrens werden.

Für den BUND bestätigen die neuen Planungsabsichten von Fraport, dass das Unternehmen die Genehmigungsbehörden und die Öffentlichkeit im gerade abgeschlossene Raumordnungsverfahren über die wahren Planungsabsichten bewusst getäuscht hat, da es zentrale Fragen im Zusammenhang mit dem Einsatz des Riesen-Jumbos nicht behandelt hat. Hierzu gehören die exakte Lage der Wartungshalle, der Ausbaubedarf des Start- und Landebahnsystem, der Rollwegen und der Terminalkapazität, die Verlegung der Okrifteler Straße einschließlich des notwendigen Tunnelneubaus unter der Startbahn 18 West, die Eingriffe in das Grundwasser sowie alle Auswirkungen der Neu- und Umbauten auf Natur und Umwelt. Völlig außen vor blieb im Raumordnungsverfahren das Flugverhalten und die Lärmbelastung, die durch den Einsatz des Riesen-Jumbos ausgelöst wird. Für die tatsächliche Lärmbelastung der Bevölkerung kommt es nämlich weniger darauf an, ob das neue Flugzeug in den standardisierten Verfahren in punkto Lärmerzeugung günstig abschließt. Wichtiger ist das tatsächliche Flugverhalten und die daraus resultierenden Überflughöhen und Flugrouten im Umfeld des Frankfurter Flughafens.

Themen hierzuAssciated topics:

Raumordnungsverfahren FRA-Ausbau PFV FRA-Ausbau Pressemitteilungen des BUND Hessen Juristisches zum FRA-Ausbau

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Pressemitteilung des RP zum Ergebnis des Raumordnungsverfahrens
Nordwestbahn und Nordostbahn raumverträglich
Von: @(cf) <2002-06-11>
   Mehr»
Raumordnungsverfahren Flughafenausbau Frankfurt
ROV: Der Auftakt - Eröffnung und Scoping-Termin
Von: @cf <2003-11-01>
   Mehr»
Regierungspräsidium Darmstadt:
Als staatliche Mittelinstanz zwischen den Ministerien und den unteren Verwaltungsbehörden soll das Regierungspräsidium Darmstadt die Interessen der Region und die Landesinteressen in der Region vertreten.   Mehr»
Affront gegen die Region
Pressemitteilung vom 11.06.2002
Von: @Zukunft Rhein-Main <2002-06-11>
   Mehr»
BVF: Thema Gesundheit und Fluglärm wird beim Erörterungstermin völlig unzureichend erfasst!
Pressemitteilung vom 19.04.2002
Von: @Bundesvereinigung gegen Fluglärm (BVF) <2002-04-19>
   Mehr»
Pressemitteilung Wirtschaftsministerium zum Ergebnis des ROV
Posch freut sich und lobt "transparentes und rechtsstaatliches Verfahren"
Von: @(cf) <2002-06-11>
   Mehr»
RP-Entscheidung zum Raumordnungsverfahren Flughafen Frankfurt
Presseinfo: "Diese Entscheidung ist ein vorsätzlicher Rechtsbruch"
Von: @=&gt; BUND Hessen <2002-06-12>
   Mehr»
Raumordnungsverfahren: BUND fordert neuen Scoping-Termin
Pressemitteilung vom 03.11.2000
Von: @BUND Hessen <2003-11-01>
   Mehr»
Raumordnungsverfahren zum Ausbau des Frankfurter Flughafens
Welche Alternativen sind zu prüfen ?
Von: @RA Matthias M. Möller-Meinecke <2000-10-19>
   Mehr»
Fraport will nur die Nordwestbahn!
Und was sagen die Politiker dazu?
Von: @-&lt;[ @ufgeflogen ]&gt;- <2002-05-05>
   Mehr»
Verfahrensfehler
Wie können gemachte Fehler (bei den Ausbauplanungen zum Frankfurter Flughafen) hilfreich sein ?
Von: @PFV <2002-07-01>
   Mehr»
"Nachtflugverbot" am Frankfurter Flughafen ?
"Nachtflugverbot" bleibt ein Versprechen ohne Wert
Von: @(BUND Hessen) <2002-08-19>
   Mehr»
Neue Landebahn
Die Kapazität des Frankfurter Flughafens soll mit einer neuen (Start- und) Landebahn massiv erhöht werden
Von: @PFV <2002-08-22>
   Mehr»
Pro-Ausbau-Argumente wurden gekippt
Wichtige Argumente der Ausbau-Befürworter sind nicht mehr haltbar
Von: @PFV <2002-07-01>
   Mehr»
Mediatoren versprachen bis zu 250.000 Arbeitsplätzen mehr
zu dem heutigen Artikel "Von 250.000 Arbeitsplätzen durch den Ausbau war nie die Rede" (FAZ, Rhein-Main-Zeitung;
Von: @(TNo) <2003-01-29>
   Mehr»
Flughafen-Planer unterschätzen Sicherheitsrisiko!
BUND fordert Abbruch des Raumordnungsverfahrens
Von: @(BUND Hessen) <2002-01-16>
   Mehr»
EU-Kommission vermutet Verletzung der Seveso-Richtlinie
Bundesregierung zu Stellungnahme aufgefordert
Von: @cf <2003-11-25>
Die EU-Kommission hat auf die Beschwerde der FAG hin in einem Antwortschreiben die Bundesregierung zu einer Stellungnahme und der Lieferung weiterer Informationen aufgefordert. Der Brief gelangte jetzt in die Öffentlichkeit.   Mehr»
Landesregierung sieht keine Verletzung der Seveso-Richtlinie
Das Risiko soll im Planfeststellungsverfahren beurteilt werden
Von: @cf <2003-12-23>
   Mehr»
Wirtschaftsminister Rhiel: Vorwürfe wegen Seveso-Richtlinie sind unbegründet
Pressemitteilung vom 23.12.2003
Von: @Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung <2003-12-23>
   Mehr»
Abstimmungsverhalten der Dietzenbacher Opposition zum Flughafenausbau
Politischer Unfall oder Rückfall ins politische Abseits?
Von: @B.A.D. <2002-01-15>
   Mehr»
FRAPORT ignoriert Anwohner!
Pressemitteilung vom 19.04.2002
Von: @Zukunft Rhein-Main <2002-04-19>
   Mehr»
"Eine Südbahn ist nach wie vor völlig ausgeschlossen!"
Der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Herrmanns "beruhigt" die Dreieicher Bürger
Von: @-&lt;[ @ufgeflogen ]&gt;- <2001-10-07>
   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.