StartseiteStartseite
 Neueste DokumenteNeueste Dokumente
Aktuelle Themen:
 Nacht­flug­ver­botNacht­flug­ver­bot
 FluglärmFluglärm
 Ausbau in der PolitikAusbau in der Politik
 Klagen gegen AusbauKlagen gegen Ausbau
 ProtestaktionenProtestaktionen
 PFV LandebahnPFV Landebahn
Service-Infos:
 Fluglärm-InfosFluglärm-Infos
 Schall­schutz­pro­grammSchall­schutz­pro­gramm
 FluglärmbeschwerdenFluglärmbeschwerden
 ...
 NutzungsregelnNutzungsregeln
 Newsletter & ExtrasNewsletter & Extras
 KontaktaufnahmeKontaktaufnahme
 ImpressumImpressum
 Suchen ...
www.Flughafen.Unser-Forum.de
Informationen und Meinungen rund um die Ausbaupläne zum Frankfurter Flughafen
  
Das Eintragen eigener Beiträge oder beantworten vorhandener Beiträge ist derzeit gesperrt.
   Robin Wood: Polizei beginnt mit der Räumung der besetzten Bäume Robin Wood: Polizei beginnt mit der Räumung der besetzten Bäume   von: ROBIN WOOD [2009-08-31 10:30]
Protest gegen Ausbau des Frankfurter Flughafens geht weiter (PM vom 30.08.2009)
Die Polizei hat heute Morgen damit begonnen, die Baumbesetzung gegen den Ausbau des Frankfurter Flughafens im Kelsterbacher Wald zu räumen.

Die Polizei hat heute Morgen damit begonnen, die Baumbesetzung gegen den Ausbau des Frankfurter Flughafens im Kelsterbacher Wald zu räumen. Gegen 9:30 Uhr fuhren zwei Hebebühnen an die besetzten Bäume am Ende der Mainschneise heran. Zuvor hatte ein Bulldozer einen Weg zu den besetzten Bäumen gebahnt. Vor Ort sind u.a.ein technisches Team und eine Klettereinheit der Polizei. Zurzeit laufen Entastungsarbeiten. Drei ROBIN WOOD-AktivistInnen halten zwei Kiefern seit vergangenem Samstag besetzt, um damit gegen den Bau der neuen Landebahn am Frankfurter Flughafen zu protestieren.

UnterstützerInnen der BaumbesetzerInnen am Boden beobachteten zudem, wie heute Morgen ein Harvester in den Wald, der für den Ausbau kahl geschlagen werden soll, gebracht wurde. Ab morgen darf Fraport seine Rodungsarbeiten, die während der Vegetationsperiode ruhen mussten, fortsetzen. Dann sollen mindestens weitere 72 Hektar Wald für den Flughafenausbau kahl geschlagen werden.

"Wir verurteilen es, dass der gigantische Ausbau des Frankfurter Flughafens mit Polizeigewalt durchgesetzt wird", so die BaumbesetzerInnen. "Wir fordern, dass den Bedürfnissen der Menschen in der Rhein-Main-Region, dem Umwelt- und Klimaschutz Vorrang vor den Interessen des Fraport-Konzerns gegeben wird und der Ausbau unterbleibt. Unser Widerstand wird weiter gehen."


 Mehr: Widerstand im Kelsterbacher Wald

Dokumente/Seiten/... die weiterhelfen könnten:
[ keine ]
Wir freuen uns über Ihre Fragen und Ihr Feedback per Tel.: 06074 - 49 28 04 oder  per E-Mail
Lese-Empfehlung:  Flörsheim: Der Kanzlerin schreiben für mehr FluglärmschutzFlörsheim: Der Kanzlerin schreiben für mehr Fluglärmschutz