StartseiteStartseite
 Neueste DokumenteNeueste Dokumente
Aktuelle Themen:
 Nacht­flug­ver­botNacht­flug­ver­bot
 FluglärmFluglärm
 Ausbau in der PolitikAusbau in der Politik
 Klagen gegen AusbauKlagen gegen Ausbau
 ProtestaktionenProtestaktionen
 PFV LandebahnPFV Landebahn
Service-Infos:
 Fluglärm-InfosFluglärm-Infos
 Schall­schutz­pro­grammSchall­schutz­pro­gramm
 FluglärmbeschwerdenFluglärmbeschwerden
 ...
 NutzungsregelnNutzungsregeln
 Newsletter & ExtrasNewsletter & Extras
 KontaktaufnahmeKontaktaufnahme
 ImpressumImpressum
 Suchen ...
www.Flughafen.Unser-Forum.de
Informationen und Meinungen rund um die Ausbaupläne zum Frankfurter Flughafen
  
Das Eintragen eigener Beiträge oder beantworten vorhandener Beiträge ist derzeit gesperrt.
   Kreise und GemeindenKreise und Gemeinden  von: PFV [2003-01-30]
Welche Auswirkungen würde ein Ausbau des Frankfurter Flughafens auf die Kreise und Gemeinden des Rhein-Main-Gebietes haben ?
Welche Auswirkungen würde ein Ausbau des Frankfurter Flughafens auf die Kreise und Gemeinden des Rhein-Main-Gebietes haben ?

Die Kreise und Gemeinden rund um den Flughafen wären in vielfältiger Weise von einem weiteren Ausbau des Flughafens betroffen:

Schulen, Kindergärten, Altenheime, ...:
Ähnlich den betroffenen Eigentümern von Haus und Grundeigentum sind die Gemeinden von den damit verbundenen Einflüssen und Kosten betroffen. Genaueres dazu finden Sie im Dokument  zur Betroffenheit der BürgerInnen.
Abschnürung der weiteren Entwicklung:
Mit einem weiteren Ausbau des Frankfurter Flughafens würden auch große Bereiche des Rhein-Main-Gebietes so stark verlärmt, dass weite Bereiche nicht mehr bebaut werden dürfen.
Das hätte zur Folge, dass bei einigen Kommunen praktisch keinerlei Weiterentwicklung mehr stattfinden könnte. Sie wären quasi "zum Absterben" verurteilt. Denn auch bauliche Verdichtungen der Wohngebiete oder wesentliche Änderungen der Bebauung wären nicht mehr genehmigungsfähig.
Hinzu käme noch ein Ausbluten durch diejenigen Bevölkerungsteile, die es sich leisten können in ruhigere Gebiete zu ziehen. Umgekehrt würde dieses den Zuzug von Menschen bedeuten, die eher auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind, als dass sie wesentliche Steuern zahlen könnten.
Wegzug von Industrie und Handel:
Wenn sich die Bevölkerungsstrukturen ändern, wenn die Mitarbeiter eines Unternehmens nicht in einer verlärmten oder absturzbedrihten Umgebung arbeiten und Leben wollen, wird den Unternehmen kaum etwas anderes übrig bleiben, als ebenfalls wegzuziehen oder ihre Aktivitäten einzustellen.

Wenn Unternehmen die Möglichkeit genommen wird, die Produktionsstätten vor Ort auszubauen und sich weiterzuentwickeln, wird auch dieses Unternehmen an andere Standorte vertreiben.

Wenn ausgewiesene Industriegebiete nicht entwickelt werden können (z.B. ehem. Caltex-Gelände) fehlen den Gemeinden erhebliche Einnahmen.

Alle eben beschriebenen Effekte können den finanziell Ruin von Gemeinden bedeuten !
Straßenbau:
Die Fraport hat für den Ausbau des Flughafens mehrere Milliarden Euro eingeplant.
Aber keinen Cent für die durch den sich verdoppelnden Zubringerverkehr notwendig werdenden Ausbau der Verkehrsinfrastruktur in den Kreisen und Gemeinden.

Hier kommen Kosten in ganz enormer Höhe auf die Kreise und Gemeinden zu - wollen Sie den Dauerstau auf ihren Straßen verhindern und den öffentlichen Nahverkehr nicht zum Erliegen kommen lassen.
...:
...

Hätten Sie gerne noch mehr Informationen ?

Dann schicken Sie einfach eine E-Mail an PFV@Unser-Forum.de oder rufen Sie unter Tel. 06074-492804 an.

Bevor es möglicherweise zu spät ist !

 Lokal-Politik Rhein-Main-GebietLokal-Politik Rhein-Main-Gebiet
 VerkehrswegeVerkehrswege
 ZubringerverkehrZubringerverkehr
 SiedlungsdruckSiedlungsdruck
Dokumente/Seiten/... die weiterhelfen könnten:
    ZubringerverkehrZubringerverkehr 
    Rüsselheim macht ernst – Magistrat erklärt Austritt aus RDFRüsselheim macht ernst – Magistrat erklärt Austritt aus RDF 
    Regionales Dialogforum (RDF) 
    Rüsselsheim 
    Lärm durch Ausbau von Straßen und GewerbeflächenLärm durch Ausbau von Straßen und Gewerbeflächen 
    Erhöhtes VerkehrsaufkommenErhöhtes Verkehrsaufkommen 
Wir freuen uns über Ihre Fragen und Ihr Feedback per Tel.: 06074 - 49 28 04 oder  per E-Mail
Lese-Empfehlung:  Fluglärminfo beim Umwelt- und Nachbarschaftshaus des FFR (bis 2011) Fluglärminfo beim Umwelt- und Nachbarschaftshaus des FFR (bis 2011)