StartseiteStartseite
 Neueste DokumenteNeueste Dokumente
Aktuelle Themen:
 Nacht­flug­ver­botNacht­flug­ver­bot
 FluglärmFluglärm
 Ausbau in der PolitikAusbau in der Politik
 Klagen gegen AusbauKlagen gegen Ausbau
 ProtestaktionenProtestaktionen
 PFV LandebahnPFV Landebahn
Service-Infos:
 Fluglärm-InfosFluglärm-Infos
 Schall­schutz­pro­grammSchall­schutz­pro­gramm
 FluglärmbeschwerdenFluglärmbeschwerden
 ...
 NutzungsregelnNutzungsregeln
 Newsletter & ExtrasNewsletter & Extras
 KontaktaufnahmeKontaktaufnahme
 ImpressumImpressum
 Suchen ...
www.Flughafen.Unser-Forum.de
Informationen und Meinungen rund um die Ausbaupläne zum Frankfurter Flughafen
  
Das Eintragen eigener Beiträge oder beantworten vorhandener Beiträge ist derzeit gesperrt.
   Hanau wird mit Main-Kinzig-Kreis gegen Fluglärm klagenHanau wird mit Main-Kinzig-Kreis gegen Fluglärm klagen  von:  sehr zufrieden -<[ @ufgeflogen ]>- [2001-02-17 14:12]
Ist dieses das Einzige, was die Flughafenbetreiber noch verstehen ?
Ist dieses das Einzige, was die Flughafenbetreiber noch verstehen ?
Auf einem "Fluglärmhearing" der Stadt Hanau haben Oberbürgermeisterin Härtel (CDU) und Bürgermeister Kaminsky (SPD) ihren Willen bestätigt, dass sich die Stadt Hanau der Klage des Main-Kinzig-Kreises gegen die aktuelle Fluglärmbelastung anschließen wird. Den jetzt noch fehlenden Beschluss der Stadtverordnetenversammlung würde man ohne Probleme bekommen, wenn es an der Zeit sei.

Die Klageschrift wird zur Zeit ausgearbeitet und soll nach dem Ablauf der Frist (28. Februar), die man der DFS gesetzt hatte, eine Umgestaltung der Anflugverfahren zuzusagen, eingereicht werden.

Irgendeine Hoffnung, dass sich bis zum Ablauf der Frist noch irgendetwas Positives für Hanau ergibt, braucht man sich nicht zu machen: auf der Veranstaltung haben die Vertreter der DFS verkündet, dass sich mit den neuen Anflugverfahren für Hanau praktisch nichts ändern wird - nur die Zahl der Überflüge dürfte weiter wachsen.

Mit der Klage soll die Erhöhung der Überflughöhe über Hanau auf 1700 m, die Verwendung des CDA-Verfahrens (kontinuierlicher Sinkflug) und ein striktes Nachtflugverbot erreicht werden. Alle diese Forderungen werden weder bei der DFS noch bei Minister Posch auf Gegenliebe stoßen. Der Bürgermeister von Rodenbach, Sascha Raabe, brachte die ganze Auseinandersetzung zutreffend auf den Punkt: "Ich bin das ganze Gerede leid", adressierte er die DFS- und FAG-Vertreter auf dem Podium. "Sie haben Ihre Chance vertan. Eine Klage ist das einzige, was sie verstehen".
 FluglärmFluglärm
 NachtflugverbotNachtflugverbot
 Juristisches zum FRA-AusbauJuristisches zum FRA-Ausbau
 LandeanflugLandeanflug
Dokumente/Seiten/... die weiterhelfen könnten:
[ keine ]
Wir freuen uns über Ihre Fragen und Ihr Feedback per Tel.: 06074 - 49 28 04 oder  per E-Mail
Lese-Empfehlung:  Kreis GG: "Südumfliegung" exakt einhalten!Kreis GG: "Südumfliegung" exakt einhalten!