StartseiteStartseite
 Neueste DokumenteNeueste Dokumente
Aktuelle Themen:
 Nacht­flug­ver­botNacht­flug­ver­bot
 FluglärmFluglärm
 Ausbau in der PolitikAusbau in der Politik
 Klagen gegen AusbauKlagen gegen Ausbau
 ProtestaktionenProtestaktionen
 PFV LandebahnPFV Landebahn
Service-Infos:
 Fluglärm-InfosFluglärm-Infos
 Schall­schutz­pro­grammSchall­schutz­pro­gramm
 FluglärmbeschwerdenFluglärmbeschwerden
 ...
 NutzungsregelnNutzungsregeln
 Newsletter & ExtrasNewsletter & Extras
 KontaktaufnahmeKontaktaufnahme
 ImpressumImpressum
 Suchen ...
www.Flughafen.Unser-Forum.de
Informationen und Meinungen rund um die Ausbaupläne zum Frankfurter Flughafen
  
Das Eintragen eigener Beiträge oder beantworten vorhandener Beiträge ist derzeit gesperrt.
   BBI: Rückgang der Flug­bewegungszahl im Januar nicht nur wegen Schnee und EisBBI: Rückgang der Flug­bewegungszahl im Januar nicht nur wegen Schnee und Eis  von: Bündnis der Bürgerinitiativen [2013-02-04]
Pressemitteilung vom 04.02.2013
Das BBI sieht im Rückgang der Flugbewegungen nicht eine konjunkturell bedingte Delle, sondern um einen nachhaltigen Trend.

Pressemitteilung Bündnis der Bürgerinitiativen vom 04. 02.2013 (Berthold Fuld)

Das Bündnis der Bürgerinitiativen hat ihr vorliegende Flugbewegungszahlen des Frankfurter Flughafens für Januar 2013 zusammengefasst; mit etwa 35100 ist der Monatswert gegenüber Januar 2012 um knapp 7% zurückgegangen. Es ist der niedrigste Januar-Wert seit der Jahrtausendwende.

Der starke Rückgang ist nicht nur wetterbedingt, sondern auch Folge einer Verlagerung des Wachstums des Interkontinentalverkehrs zu günstiger gelegenen Flughäfen. Von Europa nach Asien sind die Wege über Istanbul meist deutlich kürzer; gerade dieser Flughafen verzeichnete im vergangenen Jahr ein enormes Wachstum von 20% bei der Passagierzahl und ist nun bedeutender als München“, so der Sprecher der Bündnisses, Berthold Fuld.

Es handele sich hier nicht um eine konjunkturell bedingte Delle, sondern um einen nachhaltigen Trend. „Der Frankfurter Flughafen ist aufgrund seiner zentralen Lage, die zu längeren Gesamtstrecken führt, seines ungünstigen Layouts und der dicht besiedelten Umgebung als Drehkreuz nur bedingt wettbewerbsfähig. Das marginale Wachstum seit der Jahrtausendwende wurde durch erhebliche Reallohneinbußen der Beschäftigten erkauft. Fraport sollte sich auf profitable Verkehrssegmente konzentrieren und die unsinnige raumunverträgliche Nordbahn stilllegen.“

Die Ziele des Bündnisses der Bürgerinitiativen:

  • Verhinderung des Ausbaus des Frankfurter Flughafens und anderer Flughäfen in der Region
  • Schaffung von nächtlicher Ruhe durch ein absolutes Nachtflugverbot von 22 - 6 Uhr
  • Schaffung von rechtlich einklagbaren Grenzen der Belastung für die Bürgerinnen und Bürger
  • Verursachergerechte Zuordnung von Kosten auf die Luftverkehrsindustrie; Stopp der Subventionen
  • Verringerung der Flugbewegungen auf maximal 380.000/Jahr und der bestehenden Belastungen durch Fluglärm, Luftverschmutzung und Bodenverbrauch durch Flugverkehr im Rhein-Main-Gebiet
  • Stilllegung der Landebahn Nordwest
 Pressemitteilungen des BBIPressemitteilungen des BBI
 Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI)Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI)
 LuftverkehrLuftverkehr
Dokumente/Seiten/... die weiterhelfen könnten:
[ keine ]
Wir freuen uns über Ihre Fragen und Ihr Feedback per Tel.: 06074 - 49 28 04 oder  per E-Mail
Lese-Empfehlung:   BBI: Erstmals länderübergreifende Demo BBI: Erstmals länderübergreifende Demo