StartseiteStartseite
 Neueste DokumenteNeueste Dokumente
Aktuelle Themen:
 Nacht­flug­ver­botNacht­flug­ver­bot
 FluglärmFluglärm
 Ausbau in der PolitikAusbau in der Politik
 Klagen gegen AusbauKlagen gegen Ausbau
 ProtestaktionenProtestaktionen
 PFV LandebahnPFV Landebahn
Service-Infos:
 Fluglärm-InfosFluglärm-Infos
 Schall­schutz­pro­grammSchall­schutz­pro­gramm
 FluglärmbeschwerdenFluglärmbeschwerden
 ...
 NutzungsregelnNutzungsregeln
 Newsletter & ExtrasNewsletter & Extras
 KontaktaufnahmeKontaktaufnahme
 ImpressumImpressum
 Suchen ...
www.Flughafen.Unser-Forum.de
Informationen und Meinungen rund um die Ausbaupläne zum Frankfurter Flughafen
  
Das Eintragen eigener Beiträge oder beantworten vorhandener Beiträge ist derzeit gesperrt.
   Kreis GG: Einladung "Wer schützt uns vor Fluglärm" Kreis GG: Einladung "Wer schützt uns vor Fluglärm"   von: Kreis Gross-Gerau [2017-08-30 15:12]
Pressemitteilung vom 30.08.2017
Auf einer Podiumsdiskussion der Initiative Zukunft Rhein-Main und der Stadt Wiesbaden am 31. August 2017 diskutieren Bunsdstagskandidaten Fragen rund um den Fluglärmschutz.

KREIS GROSS-GERAU – Kaum ein Thema wird im Rhein-Main-Gebiet so stark diskutiert wie das der Auswirkungen des Flugverkehrs auf die Region. Die Bevölkerung rund um den Frankfurter Flughafen profitiert von dem Unternehmen, heben die einen hervor, aber sie muss auch immer stärkere Belastungen hinnehmen, betonen die anderen.

Darum veranstaltet die Initiative Zukunft Rhein-Main (ZRM) mit der Stadt Wiesbaden in Zusammenarbeit mit dem Bündnis der Bürgerinitiativen eine Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl. Unter dem Titel „Wer schützt uns vor Fluglärm?“ wird den im jetzigen Bundestag vertretenen Parteien am morgigen Donnerstag, 31. August 2017, von 19 bis 21 Uhr, im Roncallihaus Wiesbaden (Friedrichstraße 26) die Möglichkeit geboten, vor der anstehenden Bundestagswahl ihre Positionen zum Thema Fluglärmschutz einer breiten Öffentlichkeit zu erläutern. Gesprochen wird auch über die Forderungen der Initiative ZRM für einen hinreichenden Schutz der von Fluglärm betroffenen Bevölkerung vor erheblichen Belästigungen und Gesundheitsgefahren.

Der Einladung von ZRM, auf dem Podium Platz zu nehmen, sind gefolgt: Stefan Sauer für die CDU Hessen, Jan Deboy für die SPD Hessen, Nina Eisenhardt für Bündnis 90/Die Grünen Hessen und Jörg Cezanne für DIE LINKE Hessen.

Die Begrüßung übernehmen der Groß-Gerauer Landrat Thomas Will und der Wiesbadener Umwelt- und Verkehrsdezernent Andreas Kowol. Das einführende Referat hält Rechtsanwalt Thomas Mehler. Sein Thema: Anforderungen an ein zu novellierendes Fluglärmrecht. Moderiert wird die Veranstaltung, bei der auch Fragen aus dem Publikum zur Sprache kommen, von Stefanie Heng-Ruschek (Frankfurt).

(Pressemitteilung Nr. 399/2017 der Kreisverwaltung Groß-Gerau vom 30. 08. 2017)

 Kreis Groß-GerauKreis Groß-Gerau
 PressemitteilungenPressemitteilungen
 VeranstaltungVeranstaltung
 Bundes-Politik (Deutschland)Bundes-Politik (Deutschland)
 FluglärmschutzFluglärmschutz
 Deutscher BundestagDeutscher Bundestag
 WahlenWahlen
 Fluglärm-GesetzFluglärm-Gesetz
Dokumente/Seiten/... die weiterhelfen könnten:
    Gestern standen wir noch am Abgrund - morgen werden wir einen Schritt weiter sein!Gestern standen wir noch am Abgrund - morgen werden wir einen Schritt weiter sein! 
Wir freuen uns über Ihre Fragen und Ihr Feedback per Tel.: 06074 - 49 28 04 oder  per E-Mail
Lese-Empfehlung:  Fraport - Full Service beim GepäckwagenmanagementFraport - Full Service beim Gepäckwagenmanagement